Microsoft SQL Server 2008: Datenbank E-Mail lässt sich im SQL Server Agent nicht aktivieren

Bevor automatische Benachrichtigungen vom SQL Server mittels Datenbank E-Mail versendet werden können, muss das entsprechende Mailprofil im SQL-Server Agent aktiviert werden. Das klappte bei mir auf zwei SQL Servern 2008 x64 SP1 zunächst überhaupt nicht: Die Option Datenbank E-Mail ließ sich zwar auswählen, wechselte nach Bestätigung mit OK und Schließen des Dialogfelds aber wieder auf SQLMail zurück. Auch ein Neustart des SQL Server Agents änderte nichts daran.

Glücklicherweise lässt sich die Verwendung von Datenbank E-Mail auch an folgender Stelle in der Registry festlegen und damit der offensichtliche Fehler in der GUI umgehen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft SQL Server\
MSSQL10.SERVER\SQLServerAgent

Während der DWORD Eintrag UseDatabaseMail mit Wert 1 die Verwendung von Datenbank E-Mail grundsätzlich aktiviert, wird mittels der Zeichenkette DatabaseMailProfile das zu verwendende Mailprofil festgelegt. Letzteres musste ich explizit angeben, da es mit dem Standardwert (Default) nicht klappte.

Nach Ändern der Werte und Neustart des SQL-Server Agents war Datenbank E-Mail auch in der GUI aktiviert und der Versand von E-Mails funktionierte wie gewünscht.

1 Response to “Microsoft SQL Server 2008: Datenbank E-Mail lässt sich im SQL Server Agent nicht aktivieren”



  1. 1 SQL: SqlAgent notification reverts to SQLMail « Tano's Blog Trackback zu Oktober 17, 2011 um 12:11 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: